Fallschutz Seil Sicherung Kopfschutz
Mehr Sicherheit für Sie und Ihre Mitarbeiter.
Sobral Nordic Crafts
Fallschutz 2017-12-04T10:03:03+00:00

Mehr Sicherheit für Sie
und Ihre Mitarbeiter.

SOBRAL AG Nordic Crafts Logo

Ausbildung mit Erfolg.

Arbeitssicherheit und hohe Qualität stehen bei uns im Vordergrund. Die hohe Qualifikation unserer Ausbilder und die Erfahrungen bereits zahlreich durchgeführter Fallschutz-Kurse bilden eine äusserst solide Grundlage. Alle Schulungsinhalte orientieren sich an nationalen und internationalen Richtlinien (SUVA, IRATA).

Zertifizierte Fallschutzkurse

Basiskurs nach EKAS 337.13

Zertifiziert 2016 +019+ Verein Absturzrisiko.ch
Verein Absturzrisiko.ch
von empfohlen
Basismodul für PSA-Anwender

* Anfahrtsspesen bis 100 km inkludiert.
Änderungen vorbehalten.

Ziel der Ausbildung

Sich die notwendigen Kenntnisse und Kompetenzen für die sichere Benutzung einer PSA zu erwerben und gegebenenfalls fähig zu sein, richtig auf eine Unfallsituation zu reagieren. Die angestrebten Zielsetzungen sind die Reduzierung der Fallrisiken und der Folgen eines Falles, sowie die Verbesserung des Arbeitskomforts unter Einhaltung der derzeitigen Normen und gesetzesmässigen Anforderungen.

Zielpublikum

Alle Personen, die eine Tätigkeit in der Höhe ausüben und dazu eine PSA benützen, um sich vor einem Fall zu schützen.

Dauer der Ausbildung: 1 Tag

Voraussetzungen

Keine speziellen Voraussetzungen mit Ausnahme einer ausreichenden physischen und psychischen Eignung, um in der Höhe zu arbeiten.

Ausrüstung

Kleidung für Arbeiten in der Höhe, Arbeits- oder Outdoorschuhe. Die technischen Ausrüstungen (Gurte, Helme, Seile, etc.) werden vor Ort zur Verfügung gestellt.

Zertifikat

Die Teilnahme am Kurs gibt Recht auf Erlangung eines Zertifikates und Ausweises. Dieses entspricht den derzeitigen Anforderungen für die Qualifikation als PSAgA-Anwender.

Kurskosten

Pro Mitarbeiter: CHF 395.00

Gruppe bis 6 Personen (max. 8): CHF 1‘950.00 (Anfahrtsspesen bis 100 km inkludiert)

Das SOBRAL-Schulungszentrum in Diepoldsau – Qualifiziert LERNEN.

Als neues Highlight können wir Fallschutzkurse auch bei uns an unserem Firmensitz in Diepoldsau anbieten. Wir haben einen eigenen Turm errichtet, an dem wir die wichtigsten Übungen durchführen können. Der Vorteil ist u.a. die Nähe zu unserem Lager, das unseren Kursteilnehmern jederzeit modernstes Equipment zur Verfügung stellt. Aber keine Angst: Wir bieten weiterhin auch Kurse bei Ihnen vor Ort an.

Professional Protective Equipment – Lösungen für vertikale Aktivitäten.

SOBRAL hat alles, was Sie für Ihre persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) und für permanente Absturzsicherung brauchen. Das Programm umfasst Gurte, Seile, Hardware, Abseilgeräte, Höhensicherungsgeräte, Anschlagpunkte, Schutzbekleidung und Sets für typische Arbeitssituationen. Die leistungsstarken und innovativen Produkte sind zertifiziert und entsprechen den internationalen Arbeitsschutzanforderungen.

Fallschutz Know-how.

Abstürze zählen zu den häufigsten Ursachen schwerer Arbeitsunfälle. Besonders in der Baubranche unter Dachdeckern und Gärtnern ist das Risiko hoch, aber auch die Maschinenwartung oder die Arbeit auf industriellen Versorgungsstegen kann zum Drahtseilakt werden. Weil die Tätigkeitsfelder, die die Installation einer zuverlässigen Absturzsicherung erfordern stark variieren, ist die Personensicherung bei Arbeiten in der Höhe entsprechend vielseitig.

Das Falldämpfer-Verbindungsmittel
Das mitlaufende Auffanggerät
Das Höhensicherungsgerät

Das Verbindungsmittel darf nur mit geprüften und zugelassenen Komponenten verwendet werden. Hierbei ist die Verwendung zulässig als verbindendes Einzelteil zwischen Auffanggurt und Anschlagpunkt.

z.B. mitlaufende Auffanggeräte: Sie ermöglichen das Verstellen der Seillänge mit dem Gerät, um bei wechselnden Arbeitspositionen immer Schlaffseil zu vermeiden und den Fallweg kurz zu halten.

z.B. Falldämpfer: Bewegungsenergie wird soweit abgebaut, dass 6 kN als maximale Fangstosskraft (= die auf den Körper einwirkende Kraft) nicht überschritten werden.

Der Anschlagpunkt
Der Anschlagpunkt an dem die Ausrüstung befestigt wird muss eine Mindestfestigkeit von 12 kN (EN 795) aufweisen. Die Lage des Anschlagpunktes sollte immer so gewählt werden, dass der freie Fall auf ein Minimum beschränkt wird. Er sollte sich möglichst senkrecht oberhalb des Benutzers befinden, um im Falle eines Absturzes ein Pendeln zu vermeiden.

Der Gurt
Bei Gurten, die über einen längeren Zeitraum getragen werden, sollte besonders auf Tragekomfort und Ergonomie geachtet werden. Dazu sind z.B. alle Gurte der höheren Serien mit Rückenpolstern ausgestattet, die zusätzlich eine Unterstützung der Lendenwirbel bieten.

Helm
Arbeitspositionierung
Hilfsmittel

Auffanggurte
Für Dachdecker, Zimmerleute, Bau- und Montagearbeiten, als Absturzsicherung für Schächte, Fenster- und Fassadenreinigung, Gerüstarbeiten, …

SOBRAL hat für jede Anwendung den passenden Gurt. Wir beraten Sie jederzeit gerne über die beste Lösung.

Verbindungsmittel
Verbindungsmittel zur Absturzsicherung begrenzen den freien Fall des Arbeiters. Sie dienen zur Sicherung in einer Arbeitsposition, in der die Person die Hände zum Arbeiten frei hat, und sollten zusammen mit einem Auffanggurt verwendet werden.

Höhensicherungsgeräte
Die Höhensicherungsgeräte sind so leicht und kompakt wie möglich, aber mit höchster Funktionssicherheit und Widerstandsfähigkeit für den Alltag ausgestattet.

Anschlageinrichtungen
Dreibein, Traverse, Einzelanschlagpunkt, Bandschlinge, permanente Anschlageinrichtungen.

SOBRAL Hardworker Wear Wikinger